Magazin / Vorberichte

Wechsel der Leitung der Kliniken des Landkreises Neumarkt

Einstimmig beschloss der Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens, dass die Sozialstiftung Bamberg, der Betreiber des Klinikums Bamberg und zahlreicher weiterer Einrichtungen, zum 01.10.2020 im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrages die Leitung der Kliniken des Landkreises Neumarkt i.d.OPf übernimmt.
 
Peter Weymayr, der seit 2003 diese Funktion innehatte, wird das Unternehmen zum 30.09.2020 verlassen. Daher war es notwendig, ab Sommer 2019 die Nachfolgeregelung anzugehen. Die politischen Mandatsträger haben sich dabei früh darauf verständigt, eine Managementfirma mit dieser Aufgabe zu betrauen. Für diese Lösung sprachen die guten Erfahrungen aus 2003, als Peter Weymayr ebenfalls über eine Managementfirma nach Neumarkt kam. Die Sozialstiftung Bamberg hat sich schließlich in einem europaweiten Ausschreibungsverfahren mit seinen Zielvorstellungen und Personalkonzept gegenüber den Mitbewerbern durchgesetzt.

Bei der Sozialstiftung Bamberg handelt es sich um eine Stiftung des öffentlichen Rechts, die neben dem Klinikum Bamberg – einem Haus der Maximalversorgung - mehrere stationäre und ambulante Versorgungsangebote in den Bereichen Klinik, Tagesklinik, MVZ, Rehabilitation, Therapie, Altenhilfe sowie eine Akademie für Gesundheitsberufe zur Aus-, Fort- und Weiterbildung betreibt.

Den Vorstandsposten für das Kommunalunternehmen Kliniken des Landkreises Neumarkt i.d.OPf. vor Ort soll Dr. Ralf-Michael Schmitz übernehmen. Der 58-jährige, gebürtige Osnabrücker kann auf eine langjährige und breite Erfahrung in der Leitung von Kliniken zurückblicken. So war er unter anderem alleiniger Geschäftsführer im Zentralklinkum Suhl und zuletzt über 11 Jahre im Klinikum Stuttgart als Alleingeschäftsführer tätig.
Der Vertrag wurde jetzt von Landrat Willibald Gailler und Vorstand Peter Weymayr sowie Xaver Frauenknecht, Vorsitzender des Vorstands der Sozialstiftung Bamberg, und Johannes Goth, Vorstand Finanzen der Sozialstiftung Bamberg, unterzeichnet. Er hat zunächst eine Laufzeit bis Ende 2025 und kann bei Bedarf verlängert werden.
 

Foto: Uz. Obere Reihe v.l.: Johannes Goth, Peter Weymayr, Untere Reihe v.l.: Xaver Frauenknecht, Landrat Willibald Gailler

Stadtratskandidaten der UPW / FW Neumarkt zu Gast in Holzheim

 
Am 10.03. um 19:00 Uhr haben Sie im Schützenhaus Holzheim die Möglichkeit, die Stadtratskandidaten der UPW / FW Neumarkt persönlich kennenzulernen. Hauptredner ist der Oberbürgermeister Thomas Thumann. Die UPW / FW Neumarkt freut sich auf rege Teilnahme.
 
Foto: Graml
 

„Mistle Toe & Ivy“ feiert im G6

 
Ein besonderer Abend soll es werden, zum 30-jährigen Bühnenjubiläum von „Mistle Toe & Ivy“, am Samstag, 28. März 2020 um 20.00 Uhr im G6 – Haus für Jugend, Bildung und Kultur. Romantische Kaminfeueratmosphäre, traumhaft sicher zweistimmiger Gesang und die beeindruckende Beherrschung akustischer Saiteninstrumente wie Gitarre, Mandoline, Bouzouki, Banjo und Dobro – das sind die Qualitäten, die das Duo „Mistle Toe & Ivy“ authentisch und mit ungeheurer Spielfreude auf die Bühne bringt. Robert Hasleder und Franz Nagler präsentieren an diesem Abend ein „Best of - Programm“ der schönsten Folksongs aus England, Irland, Schottland und den USA im Stil von Jim Croce, Simon & Garfunkel und den Dubliners in eigener Interpretation. Besonders am Herzen liegen den MistleToes aber die Vorstellung von hierzulande eher unbekannteren Songwritern, wie Dougie Mclean, Tim O’Brien oder Alan Taylor, die mit ihrer feinen und leisen Poesie dem mainstream der technisierten Popkultur mit handgemachter Musik trotzen. Zum Anlass des 30-jährigen Bühnenjubiläums haben sich „MistleToe & Ivy“ Gäste der musikalischen Extraklasse eingeladen, die in verschiedenen Formationen die Songs an diesem Abend bereichern werden. Zu erwarten sind: Sonja Paukner (Saxophon, Klarinette), Katharina Nagler (Gesang), Sepp Zauner (Geige, Low Whistle) und Andreas Kessel (Kontrabass).
 
Der Einlass ist ab 19:30 Uhr. Der Eintritt kostet 5 € an der Abendkasse.
 
Bild: Robert Hasleder
 

Online-Anmeldung zum zwölften Neumarkter Oldtimertreffen ist möglich

 
Bei den Oldtimerfreunden wächst zum Winterende die Sehnsucht nach der Frühlingssonne und sauberen Straßen. Und die Besitzer von historischen Fahrzeugen können auch schon den Jahresverlauf planen. So kann man sich für das 12. Neumarkter Oldtimertreffen ab sofort bereits online anmelden. Heuer findet es am Sonntag, 28.06.2020, also am Wochenende nach dem Neumarker Altstadtfest statt. Bei passender Witterung werden wieder rund 700 teilnehmende Oldtimerfahrzeuge erwartet. Unter der Web-Adresse www.oldtimertreffen-neumarkt.de ist die Online-Anmeldung bereits frei geschaltet. Dabei lohnt es sich, möglichst rasch zu sein. Denn die Organisatoren nehmen nur maximal 400 Voranmeldungen an. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2020 oder vorher, wenn die 400 Anmeldungen eingegangen sind. Die Internetseite zum Oldtimertreffen enthält alle Hintergrundinformationen zu der Veranstaltung sowie erste Informationen über die Aktivitäten zum Oldtimertreffen in Neumarkt: Die Fahrzeuge werden wieder entlang der Marktstraße und am Residenzplatz aufgestellt sein. Nach der Begrüßung durch den Schirmherrn, Oberbürgermeister Thomas Thumann am Rathausplatz werden die exklusiven Fahrzeuge vorgestellt, die im Parc Fermé d’Elégance präsentiert werden. Danach folgt eine Begrüßung der Teilnehmer am Residenzplatz, auf dem sich in diesem Jahr die „British Cars“ versammeln. Am Nachmittag können die Fahrzeuge bei einer Rundfahrt vom Rathaus aus über ca. 40 km durch den Landkreis Neumarkt live erlebt werden, wobei Traktoren und kleinere Zweiräder einen kürzeren Stadtkurs fahren. Im Anschluss daran wird die Ehrung der Sieger der Jury-Bewertung durch den Schirmherrn OB Thumann  und die Hauptsponsoren vor der Rathaustribüne vorgenommen.
 
Foto: Dr. Franz Janka/Stadt Neumarkt
 

Chinesenfasching 2020 in Dietfurt: Zusätzliche Busse zum Gaudiwurm

Am kommenden Unsinnigen Donnerstag (20.02.2020) werden zum Chinesenfasching 2020 in Dietfurt zusätzliche Busse auf der VGN-Linie 515 eingesetzt. So fahren ab dem Bahnhof Neumarkt um 12:15 Uhr zwei Zusatzbusse, damit jeder rechtzeitig um 13:44 Uhr zum Umzug nach Bayrisch China kommt. Des Weiteren wird die Fahrt um 14:30 Uhr von Neumarkt nach Dietfurt mit einem zusätzlichen Bus verstärkt. Am Umzug in der Chinametropole nehmen heuer ca. 45 Gruppen und Musikkapellen teil. Extra Rückfahrten ab Dietfurt, jeweils ab der Haltestelle Bahnhofstraße, sind eingerichtet für 18:27 Uhr und 20:00 Uhr. Insgesamt bestehen Busverbindungen von Neumarkt nach Dietfurt zwischen 06:44 Uhr und 19:30 Uhr sowie Rückfahrten zwischen 05:08 Uhr und 20:00 Uhr.
 
Eine Gesamtübersicht mit den Busverbindungen am Unsinnigen Donnerstag 2020 zwischen Neumarkt und Dietfurt ist unter www.landkreis-neumarkt.de, Aktuelles eingestellt.
 

Heute Chinesenfasching: „Kille Wau und Tscheimitschi Tscheng – wer hod an neuen Kaiser g’seng?“

 
„Kille Wau“ heißt es wieder am Donnerstag, 20. Februar 2020, beim traditionellen Chinesenfasching in Dietfurt. Unter dem Motto „„Kille Wau und Tscheimitschi Tscheng – wer hod an neuen Kaiser g’seng?“ zieht um 14.00 Uhr der chinesische Faschingszug mit ca. 45 Gruppen durch die Stadt. Auch in diesem Jahr haben sich wieder hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und auch aus China angekündigt.
 
Dietfurts Bayrische Chinesen
 
Der Dietfurter Chinesenfasching, bei dem sich das Städtchen Dietfurt a.d.Altmühl jedes Jahr am Unsinnigen Donnerstag von den frühen Morgenstunden bis in die Nacht hinein in ein buntes „BayrischChina-Reich“ verwandelt, spielt auf eine alte Anekdote an: Der Bischof von Eichstätt schickte einst seinen Kämmerer nach Dietfurt, damit er dort nach dem Rechten sehe und die Steuern eintreibe. Die Dietfurter ließen ihn nicht durch die Stadttore – und der Kämmerer berichtete dem Bischof verärgert, die Dietfurter verschanzten sich „wie die Chinesen hinter ihrer Mauer“. Wie wurde aus dieser Anekdote eine über 90-jährige Faschingstradition? Der Dietfurter Fasching erhielt seine „chinesische“ Färbung wohl erstmals im Jahre 1928. Damals erinnerte sich die Blaskapelle an den Spitznamen „Chinesen“ und trat erstmals in einem Chinesenkostüm am Faschingszug auf. In den Kriegsjahren stand das Faschingskarussell fast still; nach Kriegsende wurde erst 1950 wieder der Unsinnige Donnerstag mit Maskenzug gefeiert. Der damalige Bürgermeister Johann Meister und der städtische Kämmerer Josef Schäffer erinnerten dabei an die chinesische Faschingstradition. Auf einem von Mulis gezogenen Fahrzeug saßen sie in chinesische Tracht gekleidet, so gut verkleidet, dass selbst die einheimischen Zuschauer sie nicht erkannten. Fortan gab es wieder jedes Jahr einige chinesische Gruppen im Festzug. 1954 war ein besonderer Tag in der Geschichte des Chinesenfaschings: Das Volk wählte seinen ersten Kaiser. MA-LER-GIE lautete sein Name. Seither wurde Bayrisch China mit einigen wenigen Unterbrechungen von einem Kaiser oder einer Kaiserin regiert. Vor 20 Jahren, am 10.1.2000 verstarb kurz vor dem Fasching zur Jahrtausendwende der große Faschingskaiser „Boo-Dah-Washy“, der bis dahin seit über 20 Jahren in Amt und Würden war. Nach einem Faschingsjahr ohne Kaiser folgte auf den großen Kaiser „Boo-Dah-Washy“ die Koller-Dynastie. Zuerst wurde Fritz Koller alias „Ko-Houang-Di“ 2001 zum Kaiser bestimmt und als er 2015 sein Amt niederlegte folgte ihm für die letzten nächsten 4 jahre Kaiser „Fu-Gao-Di“, sein Bruder Manfred Koller. Die Kaiser von Bayrisch China waren aber nicht immer so lange im Amt. Früher war des durchaus üblich, dass ein Kaiser nur für ein oder 2 Jahre im Amt war und dann kam wieder ein anderer Faschingsnarr auf den Thron. Eine Übersicht aller Kaiser des Chinesenfaschings finden Sie hier www.dietfurt.de/kaiser
 
Chinesenfasching ohne Kaiser? Geht denn das?
 
Na klar! Dieses Jahr findet der Chinesenfasching ohne die Leitfigur eines Kaisers oder einer Kaiserin statt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Bayrischen Chinesen und ihre Gäste nicht genauso feiern können! Der große Drachenwagen zieht beim Umzug trotzdem durch die Stadt, er wird gelenkt von der geheimnisvollen Drachenprinzessin und ihren getreuen Mönchen, die uns für den nächsten Unsinnigen im Jahr 2021 einen neuen Kaiser oder Kaiserin von den Ahnen erbitten möchte.
 
Ablauf der Feierlichkeiten am Chinesenfasching
 
Bereits ab 13.00 Uhr stimmt DJ Mike Checkoff von der monumentalen Stufenbühne am Rathaus die Zuschauer ein. Ab 14.00 Uhr zieht der große Gaudiwurm mit ca. 45 Gruppen durch die Stadt. Dieses Jahr steht natürlich ganz unter dem Motto der Kaisersuche: „Kille Wau und Tscheimitschi Tscheng – wer hod an neuen Kaiser g’seng?“. Nach dem Umzug, etwa gegen 15.30 Uhr, beginnt am Rathaus die große Podiumsgaudi, die sich ebenfalls um die Suche nach einem neuen Regenten oder einer Regentin dreht. Damit der einzigartige Faschingsbrauch der Dietfurter Chinesen auch außerhalb der Stadtmauern zu sehen ist, freuen wir uns, dass wir wieder viele Medienvertreter aus Nah und Fern(ost) begrüßen dürfen. Besondere Hinweise für Pressevertreter finden sie unten aufgeführt. Und nach der Podiums-Gaudi? Buntes Faschingstreiben in allen Gaststätten: Anschließend laden die Gasthäuser und Bars in Dietfurt zum bunten Faschingstreiben bis in die frühen Morgenstunden ein. Eine Liste mit Lokalitäten und Ständen wird eine Woche vor dem Faschingstermin veröffentlicht.
 
Stilecht bayrisch-chinesisch feiern: Fächer mit zwei verschiedenen Motiven, sowie Faschingslieder CD der Weiß-Blauen Siebentäler ab sofort erhältlich: Es gibt neue Faschingsaccessoires für den Chinesenfasching: bedruckte Bambusfächer mit 2 verschiedenen Motiven: „Bayrisch China“ und „Stadt Dietfurt“ sind zum Preis von 3 € das Stück in der Tourist-Info erhältlich. Die beliebtesten Dietfurter Faschingsschlager können Sie auf CD erhalten. Getreu unserem Wunsch nach Austausch der Kulturen Bayerns mit dem heutzutage nicht mehr ganz so „fernen“ Osten, war diese Produktion auch eine bayrisch-chinesische Zusammenarbeit zwischen den WeißBlauen Siebentälern und der China-Musikgruppe Prims Studio. Diese CD können Sie für 15 € in der Tourist-Information käuflich erwerben. Singen und schunkeln Sie mit bei den bekannten Dietfurter Faschingsliedern und natürlich unserer Chinesenhymne. Alle Lieder sind zusätzlich auch als Karaoke Version auf der CD zu finden.
 
Anreise nach Dietfurt
 
Das Feiern sollte von Anfang an ganz entspannt ablaufen, deshalb stehen für alle Zuschauer am Ortsrand von Dietfurt zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Die Feuerwehr und die Polizei werden für einen geregelten Verkehr sorgen. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind auf die zu erwartenden Zuschauerströme vorbereitet.
 
Stadtführung durch Bayrisch China
 
Die Dietfurter Gästeführer bieten am Unsinnigen Donnerstag zum Chinesenfasching Stadtführungen durch Bayrisch China an. Die Stadtführer zeigen dabei die schönsten Flecken von Dietfurt mit der ehemaligen Stadtmauer, die die Schuld am Namen „Dietfurter Chinesen“ hat. Diese Führung stimmt schon frühzeitig auf den Umzug und das Faschingstreiben am Nachmittag ein. Beginn einer Führung ist um 10.00 Uhr am Chinesenbrunnen. Für Gruppenführungen kann die Zeit nach Wunsch festgelegt werden.
 
Sicherheit
 
Um die Sicherheit für alle Faschingsbesucher zu gewährleisten, hat die Stadt Dietfurt eine Verordnung zur Regelung des Faschingstreibens erlassen. So ist zum Beispiel – wie in den letzten Jahren - das Mitführen von Flaschen, Gläsern oder anderen Behältnissen aus zerbrechlichem Material nicht gestattet. In den Vorjahren hat sich dieses neue Sicherheitskonzept sehr bewährt; für Nichtbelehrbare wurden auch Geldstrafen ausgesprochen. Nähere Informationen dazu und zum Chinesenfasching finden Sie im Internet unter. https://www.dietfurt.de/chinesenfasching/termine/
 
Hier finden Sie die diesjährige Zugfolge
 
 
 
Foto: Klein
 

Interkulturelles Forum im Bürgerhaus

Am Dienstag, 3. März 2020 um 18 Uhr findet das nächste „Interkulturelle Forum“ im Bürgerhaus der Stadt Neumarkt i.d.OPf, Fischergasse 1, statt. Themenschwerpunkt ist die Bewerbung der Stadt zur „Intercultural City“. In einem groß angelegten Fragebogen wurde der IST-Zustand der Stadt in den verschiedensten Bereichen bezugnehmend auf Interkulturalität abgefragt. Die Ergebnisse werden an diesem Abend vorgestellt und gemeinsam diskutiert. Außerdem wird über den aktuellen Stand der Integration und Integrationsarbeit gesprochen sowie ein Ausblick auf künftige Veranstaltungen gegeben. Das „Interkulturelle Forum“ der Stadt Neumarkt i.d.OPf. soll die Begegnung und den Austausch zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion fördern. Es bietet die Möglichkeit, Ideen zu entwickeln, Anregungen aufzugreifen und gemeinsam neue Projekte anzustoßen. Alle Bürgerinnen und Bürger, die am Thema „Integration“ interessiert sind und vor allem die Zugereisten aus den jeweiligen Herkunftsländern selbst sind dazu herzlich eingeladen. Anmeldungen zur Veranstaltung sind auf der Homepage des Bürgerhauses unter: buergerhaus-neumarkt.de/service/anmeldung/anmeldung-2020-03-03-interkulturelles-forum/  möglich.

 

G6 bietet viele Highlights zum Jahresendspurt

 
Für die letzten Monate des Jahres hat das G6 - Haus für Jugend, Bildung und Kultur - ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Besonderheiten parat. Gestartet wird am Samstag, 02.11.2019 mit der „Salsa Night“. Die Tanzveranstaltung in Kooperation mit „Salsa Neumarkt“ bietet allen Besuchern, ob Jung oder Alt die Möglichkeit, das Tanzbein zu schwingen. Jeder ist herzlich willkommen im Kreis der lateinamerikanischen Rhythmen. Beginn ist um 20:30 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro. Am Freitag, 08.11.2019 heißt es dann ab 19 Uhr wieder Bühne frei für „Die Aluleitern“. Beim „…mein Café“ dürfen alle Menschen mit und ohne Behinderung ausgiebig tanzen und feiern. Der Ambulante Betreuungsdienst, der Kreisjugendring, die Lebenshilfe, die Regens-Wagner-Stiftung und der Behindertenbeirat sind dabei.
 
Die Veranstaltung „Rudelsingen“ feiert am Donnerstag, 14.11.2019 ihre Premiere in Neumarkt. Im G6 können sich Freunde des Gesangs treffen und gemeinsam die schönsten Lieder von gestern und heute singen. Die Songtexte werden zum Mitsingen per Beamer auf die Leinwand projiziert. Es können viele hundert Liederwünsche erfüllt werden. Karten sind im Vorverkauf für 11 Euro im Jugendbüro der Stadt Neumarkt erhältlich.
 
“Let´s rock – Drug for your ears!” und damit Cover Rock der Extraklasse versprechen die beiden Bands „Cash & Cocaine“. Bei ihren gemeinsamen Auftritten begeistern die erfahrenen Musiker stets ihr Publikum. Am Samstag, 16.11.2019 um 20.30 Uhr ist es wieder soweit, der Einlass ist ab 19:30 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro an der Abendkasse.
 
Mikrofon frei für den Wettkampf der Bühnendichter! Der beliebte „Poetry Slam“ gastiert am Donnerstag, 21.11.2019 ab 19:30 Uhr im G6. Es treten wieder sieben Poeten gegeneinander an. Der Eintritt ist frei. Moderiert wird der Abend von Michl Jakob.
 
Die Bands aus den Proberäumen des G6 veranstalten am Freitag, 22.11.2019 ein Bandfestival. Es treten „MyRoue“ mit einem Mix aus Rock, Funk, Groove, Psychedelic und Alternative auf. Ebenfalls zu hören sein wird die Band „Highway 6-TP“, eine Classic Rock Coverband, die sich zur Aufgabe gemacht hat, den guten alten Rock der 70er, 80er und 90er wieder unter die Leute zu bringen. Auch die neue Formation „Curley Craven“ steht auf der Bühne. Das Bandfestival beginnt um 20 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro.
 
„10 Jahre Wayback“ – das Jubiläum wird im G6 gefeiert. Feiner British Rock von Coldplay bis The Police und U2 erwartet die Besucher am Samstag, 23.11.2019 um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 8 Euro an der Abendkasse, veranstaltet wird der Abend von der Veranstaltungsgruppe Frequenz³.
 
Am Samstag, 30.11.2019 bringt die „Franggn Mafia“ alte Rock Klassiker, versehen mit fränkischen Mundarttexten, auf die Bühne. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 7 Euro.
 
Alle Metal Fans kommen beim „Metal Fest“ am Samstag, 07.12.2019 auf Ihre Kosten. Sechs Bands aus den Bereichen Metal und Punk stehen auf der Bühne.
 
Eines der großen Highlights des Jahres wird am Samstag, 14.12.2019 stattfinden. Lizzy Aumeier kommt mit ihrem Adventsprogramm „S-O-F-A“. Beim „Sächsisch-Oberpfälzisch-Fränkischen-Advent“ gibt Lizzy Aumeier vorweihnachtliche Erlebnisse zum Besten. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 18 Euro, im Vorverkauf kostet eine EIntrittskarte15 Euro.
 
Das G6 hat natürlich auch für Kinder und Jugendliche ein tolles Programm. Am Freitag, 06.12.2019 findet die „G6 X-Mas – Party“ statt. Ab 18 Uhr gibt es einen Live-DJ, der aktuelle Hits aus den Charts spielt. Alkoholfreie, fruchtige Cocktails und eine große Tanzfläche stehen bereit. Alle 12 bis 15 jährigen sind herzlich willkommen.
 
Auch Kindernachmittage werden wieder angeboten: „String Art“ nennt sich das Angebot am Freitag, 15.11., „Coole Stofftaschen“ heißt es am Freitag, 29.11. und eine „Weihnachtsbäckerei“ steht am Freitag, 06.12.2019 auf dem Programm. Die Kindernachmittage finden jeweils von 15 bis 17 Uhr statt und sind für Schulkinder von 7 bis 12 Jahren. Eine Anmeldung ist unter 09181 5093690 erforderlich.
 
Foto: Anna Hollweck
 

Ringer des SC Oberölsbach gehen in Berg auf Punktejagd

 
In ungewohnter Umgebung wollen am Samstag die Ringer des SC Oberölsbach auf Punktejagd gehen. Nachdem erster Bürgermeister Helmut Himmler schon vor einem knappen Jahr bei den Verantwortlichen angefragt hatte, ob der SCO zur Eröffnung des neuen Sportzentrums in Berg nicht einen Mannschaftskampf austragen möchte, erklärten sich die Ölsbacher Ringer sehr gerne bereit, den ersten Rückrundenkampf 2019  in der nagelneuen Halle zu bestreiten. Und die Ölsbacher freuen sich schon darauf, sich auch mal vor noch größerem und nicht weniger begeistertem Publikum im neuen Schmuckstück der Gemeinde Berg zu präsentieren, auch um ihre Sportart und den Verein noch etwas bekannter zu machen. Als Gegner steht mit dem TSV Burgebrach auch schon gleich einer der Titelanwärter zur Verfügung, und zwar mit allen drei Mannschaften. In der Oberliga, der aktuell zweithöchsten Leistungsklasse im Bund, stehen die Oberfranken vor dem SCO auf dem zweiten Tabellenplatz. In Burgebrach konnte sich der TSV mit 15:11 Punkten im ersten Saisonkampf auch noch knapp behaupten, nun aber wollen die Schwarzachtaler den Spieß umdrehen und einen Heimsieg in Berg feiern. So oder so, der Spitzenkampf der Bayerischen Oberliga am Samstag verspricht Kämpfe auf höchstem Niveau und Spannung pur. Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr. 
 
Nicht weniger spannend dürften auch schon die Vorkämpfe werden. Um 18.15 Uhr beginnt die Begegnung beider Vereine in der Landesliga Nord. Hier steht der SCO, der in der Hinrunde klar mit 12:38 gewann,  aktuell auf dem zweiten Platz vor dem fünftplatzierten TSV Burgebrach. Den Auftakt bilden aber ab 16.45 Uhr schon die Kämpfe zwischen den Jugendstaffeln beider Teams. Hauchdünn, mit 30:31 Punkten, konnten sich die Ölsbacher Youngsters in der Vorrunde gegen Burgebrach behaupten und würden dieses Ergebnis in Berg natürlich gerne noch toppen.
 
Foto: Christian Gregor am 08.09.19 in Burgebrach
 

Heute Abend im Milljöh: WorkHard > PlayHard - Saison Opening

WIR SIND WIEDER DA! ♥

Nach einer viel zu langen Sommerpause "ESKALIEREN" wir am 25.10.2019 komplett! Es gibt Doppeldecker / Boote und den Sound von Spring Break mit dem Danex DJ Team (TOP 100 Hardwell Charts, - Future House Cloud Artist - Farbgefühle Festival - Daydream Festival, - Support DJ Antoine, OBS, Le Shuuk, Mike Candys uvm!) www.facebook.com/danexofficial/
--------
Specials u.a.

# 100 Hot Dogs 4 free
# Jede Stunde ab 22 Uhr 30 für 15 MINUTEN Doppeldecker auf ausgewählte Drinks (z.b. Jägermeister / Longdrinks / Pils usw. - die genauen Specials liegen an den Bars aus!) -
# Wodka Partyboot 0,5 l + Mixgetränke nur 29 € (sogar mit Red Bull)
-------
GEWINNSPIEL: Unter allen Zusagen / Interessiert verlosen wir 10 Freikarten + je 2 Drinks 4 free. Hier zusagen: www.facebook.com/events/575235923215998/
-----
Open: 21 Uhr - 5 Uhr / Ü18 bis 5 Uhr - U18 bis 0 Uhr /
Eintritt: 5€ (bis 22 Uhr frei)
> > ACHTUNG - Aufsicht möglich wenn ihr bis 23 Uhr kommt < <

 

Europa-Park Dinner-Show feiert 20-jähriges Jubiläum

 
Die Dinner-Show im Europa-Park präsentiert eine fantastische Welt aus Unterhaltung und Genuss - Foto: Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Ab dem 15. November 2019 entführt die Dinner-Show im Europa-Park ihre Gäste ins schillernde New York der wilden 70er. Im Jubiläumsjahr können die Besucher im „Europa-Park Teatro“ über dreieinhalb Stunden in eine fantastische Welt aus Unterhaltung und Genuss eintauchen. Bereits seit 20 Jahren präsentiert Deutschlands größter Freizeitpark einmalige Kombinationen aus artistischer Meisterleistung, Livemusik und Comedy. Bis zum 2. Februar 2020 sorgt die Dinner-Show für unvergessliche Momente. Das exquisite 4-Gang-Menü von 2-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest verwöhnt die Gäste zusätzlich mit kulinarischen Gaumenfreuden. Zudem findet am 17. November 2019 und 19. Januar 2020 eine exklusive Matine?e zur Mittagszeit statt.

Artistische Meisterleistungen
 
Die Europa-Park Dinner-Show feiert 2019/20 ihr 20-jähriges Jubiläum und präsentiert diesmal eine Reise durch New York, die Stadt, die niemals schläft. Legendäre Clubs und Studios, vibrierendes Nachtleben und Entertainment vom Allerfeinsten. Die Zeit der wilden 70er erwacht im „Europa-Park Teatro“ zu neuem Leben. 25 Weltklasse-Künstler präsentieren vom 15. November 2019 bis zum 2. Februar 2020 ein hochkarätiges Abendprogramm. Die Besucher erwartet eine einmalige Mischung aus Musik, Tanz und Artistik – extravagant und glanzvoll.
 
Dem Publikum stockt der Atem, wenn Andrej Taletski und Katsiaryna Taletskaya auf ihren Roller Skates waghalsige Figuren in irrer Geschwindigkeit zeigen. Die Mischung aus Kraft, Präzision und Eleganz machen die Darbietung besonders temperamentvoll und spektakulär. Hingegen leidenschaftlich präsentiert das Duo Alansia magische Momente am Boden wie in luftigen Höhen. Die choreografische Darbietung ist eine Mixtur aus absoluter Perfektion, höchster Ästhetik und außergewöhnlicher Akrobatik. Der finnische Magier Jay Niemy entführt die Zuschauer an einen Ort der Illusion und Wirklichkeit. Seine Kunst ist dabei so schnell, dass weder Augen noch Verstand dem Magier folgen können. Ebenfalls rasant ist Pierre Marchand mit seinen fünf Diabolos unterwegs – und das schneller als sein Schatten! Er vereint Tempo und Charme in einer fesselnden Bühnenperformance. Hoch hinaus geht es für das Duo Up & Down. Anton Gonakov und Kirill Olkhovskii befördern sich mit dem Schleuderbrett in ungeahnte Höhen. Dabei zeigen sie unglaubliche Saltos und Schrauben in äußerster Präzision. Echte Kunstwerke, aber schnell!? Dass dies kein Wiederspruch ist, beweist Speedpainter Denys Dytyniuk. Rasend schnell, beidhändig und an mehrteiligen Leinwänden lässt er verblüffende Kunstwerke im Rausch der Geschwindigkeit entstehen. 
 
Das Europa-Park Showballett taucht gemeinsam mit den Zuschauern in eine Welt voller Rhythmen und Farben ein und lässt das glanzvolle Nachtleben New Yorks aufleben. Die Stimme von OJ Lynch war bereits auf vielen Musicalbühnen der Welt zu hören, unter anderem bei Klassikern wie der „Rocky Horror Show“ und „Hair“. Passend dazu, mit viel Leidenschaft und Taktgefühl, verleiht das Duo Steven und Murray Hockridge zusammen mit der großartigen Virginie Schaeffer den musikalischen Feinschliff. Charmant durch den magischen Abend begleiten die Gastgeber Reiner Scharlowsky, seines Zeichens Oberkellner, und der tollpatschige Stéphane Bulcourt, der für viel Unruhe sorgen wird.
 
Gourmet-Zauber
 
Eigens für die Dinner-Show hat 2-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest aus dem „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ ein erlesenes 4-Gang-Menü kreiert, welches unter der Leitung der Maîtres Thierry Gnaedig und Jürgen Steigerwald mit viel Hingabe von den Europa-Park Meisterköchen zubereitet wird. 
 
Zur Vorspeise wird eine feine Geflügel-Waldpilz-Terrine, eingelegter Kürbis, Avocado und Miso serviert. Weiter geht es mit einem frischen Kabeljau, Erbsenpüree, Koriander-Beurre blanc und violetter Karotte als Zwischengang. Als Hauptgang verwöhnt ein zartes Rinderfilet in Kräuterkruste, Fregola Sarda, Baby-Spinat, Zwergtomate und Ochsenschwanz-Soße die Gäste. Das Dessert kombiniert Kirsche mit dunkler und weißer Schokolade zu einem Gourmet-Feuerwerk. Auf Wunsch wird nach Vorbestellung auch ein vegetarisches Menü serviert.
 
Zu dem kulinarischen Highlight können verschiedene Getränkepauschalen hinzugebucht werden. Die Gäste haben die Wahl: „Piccolo“ enthält ausgewählte Weine, Bier, Softdrinks sowie Kaffee-Spezialitäten während der Dinner-Show. „Grande“ bietet zusätzlich einen Aperitif im „Ballsaal Berlin“ sowie einen Digestiv oder Cocktail nach der Show. Feinste alkoholfreie Essensbegleiter der Manufaktur Jörg Geiger sowie Heißgetränke enthält die Getränkepauschale „Alkoholfrei“.
 
Mit dem Arrangement „Dinner-Show Deluxe“ wird der Gala-Abend hoch oben auf der Galerie des Barocktheaters ergänzt durch jeweils korrespondierende Getränke – vom Champagner-Aperitif im „Ballsaal Berlin“ über ausgesuchte Weine bis hin zum Kaffee mit feinster Confiserie. Den Abend rundet ein Besuch ausgewählter Künstler am Tisch und ein Digestiv oder Cocktail nach der Show ab. 
 
Noch mehr Zauber
 
Für all diejenigen, die nach der Dinner-Show den Zauber mit ins Reich der Träume nehmen möchten, ist das Angebot „Dinner & Dream“ passend. In einem der sechs 4-Sterne Erlebnishotels des Europa-Park können die Gäste zu ausgewählten Terminen traumhaft übernachten.
 
Bei den exklusiven Matinée-Terminen am 17. November 2019 und 19. Januar 2020 bietet sich die Gelegenheit, die Dinner-Show im Europa-Park zur Mittagszeit zu besuchen. Die glanzvolle Show und das erlesene Menü unterscheiden sich dabei nicht vom Original. Die besonderen Stunden beginnen ab 11 Uhr und alle Getränke sind bereits im Preis enthalten.
 
Weitere Informationen unter www.europapark.de/dinnershow
 

Lichttest 2019

Die Tage werden bereits wieder kürzer, Sehen und Gesehenwerden im Straßenverkehr damit wieder wichtiger. Die Verkehrswacht und die Polizei führen deshalb am Freitag, den 04.10.2019, von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, an einem Infostand in der Oberen Marktstraße Lichttests durch.