Magazin / Vorberichte

Stefan Grasse Trio und Julia Kempken: Paris in Love

Auf einen außergewöhnlichen musikalischen Streifzug durch das faszinierende Paris der 20er bis 50er Jahre können sich die Besucher am Sonntag, 24. Mai 2015 bei „Sommer im Park“ machen. Um 10.30 Uhr wird das Stefan Grasse Trio und Julia Kempken unter dem Motto „Paris in Love“ in der Arena im LGS-Park von Swing de Paris über Valse musette bis hin zu Chansons und das alles gepaart mit Stepptanz präsentieren. Wie perlender Champagner werden elegant und beschwingt unvergessliche Melodien erklingen. Ein Ausflug in eine der schönsten Städte der Welt, zum Träumen und Genießen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

www.stefan-grasse.de

Foto: privat

„Nacht der Sinne“ – Mondschein-Shoppen bis 23.00 Uhr

Am Samstag, den 9.Mai 2015 lädt die Neumarkter Innenstadt wieder zum Einkaufsbummel der ganz besonderen Art ein – und das in diesem Jahr erstmalig bis 23.00 Uhr!

Bunte Aktionen der Neumarkter Gastronomie- und Geschäftswelt

Auch in diesem Jahr haben sich die Gewerbetreibenden in der Neumarkter Innenstadt allerhand einfallen lassen, um den Besuchern der langen Einkaufsnacht einen Shoppingbummel zu ermöglichen, den sie nicht so schnell vergessen werden! Bei den unterschiedlichsten Angeboten, von individueller Typberatung über Modenschauen, Tombolas, Lesungen, Rabattaktionen bis hin zum Glas Sekt als kleine Aufmerksamkeit für den Kunden, einer hauseigenen Cocktailbar und vieles mehr, wird für jeden Besucher etwas dabei sein.

Große Modenschau um 20 Uhr am Rathaus

Red Carpet Feeling verbreitet sich um 20 Uhr am Neumarkter Rathaus. Auf einem über 40 Meter langen Laufsteg präsentieren attraktive Models, interessante Typen und echte Originale die heißesten Outfits und Modetrends 2015 aus der Neumarkter Geschäftswelt. Ingrid Loichinger und ihr Team von Update Models werden dabei einen bunter Mix aus Profimodels, aber auch „normale“ begeisterte, modeinteressierte Neumarkterinnen und Neumarkter, vom Kind bis zur Seniorin als Laufstegmodel auf den Catwalk schicken. So verspricht die große Modenschau bei der Nacht der Sinne 2015 ein einzigartiges Erlebnis zu werden.

Großer Charity-Bereich am Rathaus und Verleihung der Sympathie-Blume

Um 16.00 Uhr werden Oberbürgermeister Thomas Thumann und Citymanager Roland Kittel die „Nacht der Sinne“ im Charity-Bereich der sozialen Initiativen Neumarkts eröffnen. Im Anschluss werden bei der Verleihung der Sympathieblume 2015 engagierte Neumarkter Geschäfts- und Privatleute dafür ausgezeichnet, dass sie sich in ihren Betrieben, Lokalen oder Geschäften für Barrierefreiheit und für die Bedürfnisse von Senioren und Menschen mit Behinderung einsetzen. Die Sympathieblume wird in diesem Jahr bereits das sechste Mal
vom Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt verliehen und ist für den 1. Und zweiten Preisträger mit 1000,- bzw. 500,- Euro dotiert.
Der Charity-Bereich steht in diesem Jahr unter dem Motto „gemeinsam Wohnen“ und bietet neben vielen Angeboten zur Sinneserfahrung und allerlei Mitmachprogrammen für die ganze Familie auch kulinarische Leckerbissen im Schlemmerbereich.

Erlebnismeile am Unteren Markt

Trampolinspringen für Kinder, Luftballonkünstler, Mitmachspiele, BastiBus mit Bastelangeboten, Vorführungen der Sportvereine und jede Menge mehr erwartet die Gäste in diesem Jahr auf dem Unteren Markt, der zu einer wahren Erlebnismeile wird. Höhepunkt ist natürlich die große Modenschau um 20 Uhr!

Kunst, Musik und Zauberei an jeder Ecke

Neben den Angeboten in den Geschäften und Lokalen bietet die „Nacht der Sinne“ auch auf den Straßen und Plätzen der Innenstadt Genüsse für wirklich alle Sinne an! Viele Musiker versüßen den Besuchern das Bummeln, Straßenmagier verzaubern das Publikum und Artisten, Feuerkünstler und Tänzer lassen die Altstadt zu einer einzigen großen Erlebnisbühne werden, deren Vorhang erst nach der spektakulären Feuershow des Neumarkter Circusvereins um 22.45 Uhr auf dem Rathausplatz fällt.

Das komplette Programm zur „Nacht der Sinne“ finden Sie unter www.aktives-neumarkt.de

Barth | Roemer – Groove Chanson live in Oberweiling

Auf einen Ohrenschmaus mit Schnauze und Gehirn darf man sich am kommenden Samstag freuen, wenn das Kölner Duo Barth | Roemer wieder einmal in der Kneipenbühne gastiert. Die Träger des „Preises der Deutschen Schallplattenkritik“ begrooven seit über 10 Jahren deutschlandweit ihre zunehmend schneller wachsende Fangemeinde mit einem neuen, komplett eigenständigen Stil, dem „Groove Chanson“: das sind deutsche Texte, gänsehauttreibend und hitverdächtig und eine Musik, die souverän Blues und Chanson, Singer/Songwriter-Kultur und ein bisschen Jazz mixt.

Die ebenso wort- wie stimmgewaltige Sängerin Astrid Barth schreibt Texte, die plausibel erscheinen ohne zu dozieren, die tief empfunden sind ohne kitschig zu wirken. Sie wird niemals müde, ihre Zuhörer zum Anderssein und Mitdenken zu motivieren und hält über einen ganzen Abend hinweg jene seltene Spannung, mit der man eine Bühne elektrisieren kann.
Sie wird von dem wunderbaren Gitarristen Philipp Roemer kontrapunktiert, dessen Grooves mit Leichtigkeit und Souveränität daherkommen, dessen Akkordreichtum dem seiner melodischen Einfälle gleichkommt, und der hin und wieder mit einer zweiten Gesangsstimme Glanzlichter setzt.

Barth | Roemer – Groove Chanson
Veranstaltungsort: Kneipenbühne Oberweiling,
Pfarrweg 6, 92355 Velburg
Tel.: 09182 450
Konzertbeginn: ca. 20:30 Uhr
Geöffnet ab 20:00 Uhr
Internetreservierung, Abendkasse
Kontakt : golly@kneipenbuehne.de
Info: http://www.kneipenbuehne.de

Finissageführungen für Erwachsene und Kinder am 03. Mai

Finissageführungen am So. 3.05., 11.15 Uhr durch die sehenswerte WIR-Retrospektive im Museum Lothar Fischer

Am Sonntagvormittag findet im Museum unter dem Titel „Der Schlüssel zum Bild“ ein letztes Mal eine besondere Führung durch die Ausstellung „Gruppe WIR 1959 -1965“ statt. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf zwei bis drei Kunstwerke gelegt, die allmählich bezüglich ihrer Technik, Komposition und ihrem Bildinhalt im Gespräch gemeinsam erschlossen werden. Wir lassen uns Zeit beim Betrachten, um die Intention der Künstlergruppe und ihrer Mitglieder Hans M. Bachmayer, Reinhold Heller, Florian Köhler, Heino Naujoks und Helmut Rieger nachempfinden zu können. Wir ergründen gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Dr. Bettina Mayer die Schlüssel, welche uns die Bildsprache der Werke näher bringen.

Ausstellung Gruppe WIR im Museum Lothar Fischer - Foto: Andreas Pauly

Nutzen Sie die Gelegenheit, diese äußerst interessante und umfangreiche WIR- Retrospektive noch einmal sehen zu können, bevor diese am Sonntag, den 3. Mai um 18 Uhr im Museum Lothar Fischer endet. Gezeigt wird die Schau, die von einem spannenden Katalog begleitet wird, danach ab 22. Mai in der Kunsthalle Schweinfurt, dem Kooperationspartner des Neumarkter Museums.

Parallel zu dieser Führung für Erwachsene gibt es zudem eine letzte WIR-Kinderführung von der Kunstvermittlerin Alexandra Munzinger, die im Anschluss mit den Kindern (ab 6 Jahren) in der werk.statt des Museums Malen und Gestalten wird. Lassen Sie sich von den beeindruckenden Ergebnissen überraschen!

Sommer im Park startet dieses Wochenende

Am Freitag, 01. Mai 2015 um 15.00 Uhr kommt das Theater La Senty Menti mit dem Stück „Die mutige Martina“ auf die Arena-Bühne in den LGS-Park.

Als Martina eines Abends ins Bett geht, kommt ein Ungeheuer, das sagt, sie soll sich aufmachen, in die Welt ziehen und drei große Abenteuer erleben, sonst wird sie gefressen. Also packt sie ihre Sachen, stapft los und zieht in die Welt, weiter und immer weiter und immer noch weiter …

www.lasentymenti.de - Einlass ab 4 Jahren

Foto: privat


Die Klezmerformation „Gitanes Blondes“ nimmt das Publikum am Sonntag, 03. Mai 2015 um 10.30 Uhr in der Arena mit auf eine musikalische Reise. Wer bei „Gitanes Blondes“ an französische Tabakwaren denkt, liegt völlig falsch. Die vier “blonden Zigeuner” verzichten auf den Rauch und setzen dafür auf den Schall der Weltmusik. Notenständer? Notenblätter? Feste Arrangements? Fehlanzeige: Ein kurzer Blick, ein Wimpernschlag, schon fliegt das Tonmotiv von der Violine zum Akkordeon, Kontrabass und Gitarre fangen den wilden Rhythmus auf und treiben ihn voran. Mal hoffnungsvoll melancholisch, mal überschäumend temperamentvoll.

www.gitanes-blondes.de


Mitmachlieder gibt es am Sonntag, 03. Mai 2015 um 15.00 Uhr im LGS-Park, denn dann kommen Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme mit ihrer löwenstarken Mitmachshow auf die Arena-Bühne. Die Arenabühne rockt! Freche Bewegungslieder, lustige Showeinlagen, turbulente Geschichten, Singen, Tanzen und Lachen – da bleibt kein Auge trocken und kein Fuß mehr still. Die beiden versprühen extrem gute Laune und verbreiten großen Mitmachspaß. Eine fantasievolle musikalische Reise zu geheimnisvollen Kontinenten und ein Treffen mit Tiere wie „Elle und Kroko“ oder dem lustigen Affen und „Edith“ in der Badewanne gespickt mit Ohrwürmern nimmt seinen Lauf.

www.mitmachkinderlieder.de/ Einlass ab 4 Jahren

Foto: privat

City Slide München 26.06. & 28.06.

Gemeinsam bringen die Holi Concept GmbH und KEEN Holding GmbH & Co KG im Sommer 2015 erstmals mit City Slide eine 500m lange Wasserrutsche in die Metropolen Europas. Die überdimensionierte Version des amerikanischen Slip n Slide wird mitten in den Stadtzentren aufgebaut und bietet mehreren Tausend Rutschwütigen die einmalige Chance bei einem Gefälle von mindestens 4% auf der 500m langen City Slide durch ihre Stadt zu sausen. Neben dem Spaß wird bei City Slide aber vor allem der sportliche Aspekt im Vordergrund stehen. Hierbei sind sowohl die Rutschzeit als auch der Rutschstil entscheidend. Je origineller desto besser.

Für 2015 sind bereits mindestens 13 Events in 9 Ländern geplant. Neben 6 deutschen Städten wie Hamburg, Berlin, München stehen weitere internationale Destinationen auf dem City Slide Tourplan.

Der Rutschspaß wird durch ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, viel Spaß und Spiel mit kühlen Getränken abgerundet. Auch an kulinarischen Köstlichkeiten wird es nicht mangeln. Für Ticketpreise ab 20€ kann für 2 Stunden gerutscht werden, was das Zeug hält. Schaulustige sind selbstverständlich kostenlos dazu eingeladen dieses einzigartige Rutschspektakel im Trockenen mitzuerleben.

Zwischen Mai und September darf man sich dann auf City Slide, die aus 2 nebeneinander aufgebauten 500m Rutschbahnen besteht, freuen.
Gerutscht wird von mittags bis 20:00 Uhr. So ist garantiert, dass kein Teilnehmer zu kurz kommt. Die City Slide wird auf Gummimatten aufgebaut, sodass verletzungsfrei mit vollem Körpereinsatz gerutscht werden kann.

Das Event kennt keine Altersgrenze. Familien, Kinder, Jugendliche & Erwachsene sind gleichermaßen willkommen. Zur Gewährleistung der eigenen Sicherheit müssen alle City-Slider unter 18 Jahren eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mitbringen. Auch fürs Auge wird einiges geboten, denn der Fantasie sind auf der Rutschbahn keine Grenzen gesetzt. Ob im stylischen Neoprenanzug auf dem Surfbrett oder lieber in traditioneller Bademontur auf dem Bauch - jeder Teilnehmer entscheidet selbst, wie er die City Slide am elegantesten hinunter rutschen möchte.

Die über 100.000 Facebook Fans weit vor Verkaufsstart sprechen dafür, dass City Slide das Sommer-Event des Jahres 2015 wird.

Die aktuellsten News zu Tourdates, Locations, Tickets, uvm. gibt es unter www.city-slide.com.

NEUMARKT TANZT feiert seine Premiere

Mit NEUMARKT TANZT setzen sich 6 Gastronomen mit einem abwechslungsreichen Programm das Ziel die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf das  Neumarkter Nachtleben zu erhöhen und dessen Integration in das kulturelle Leben der Stadt zu fördern! Hierbei liegt es vor allem im Interesse der Wirte, neben dem „Stadtpublikum“ auch das „Landkreispublikum“ in die Stadt zu locken und an den legendären Partys, die hier regelmäßig stattfinden, teilhaben zu lassen. Gemeinsam wurde ein facettenreiches Veranstaltungskonzept erarbeitet um das Neumarkter Nachtleben einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Ein Besuch in Neumarkt lohnt sich auf jeden Fall und man muss nicht immer in die Großstädte fahren um wilde, verrückte Partys zu feiern.

Jazzkonzert mit Stefan Graser und Band am 02.05.

Nach zahlreichen Konzerten in Deutschland, zuletzt auch in Russland, ist der seit 10 Jahren in Berlin lebende Mühlhausener Stefan Graser wieder zu Gast in seiner Heimat.

Foto: privat

Glückwünsche vom New Yorker Jazz Magazin „All about Jazz“, 5 Sterne im Schweizer Magazin "Jazz’n more“ und CD der Woche auf „Jazzthing.de“ waren nur einige Reaktionen auf das Debüt-Album der Berliner Band „grasertrio“.

Stefan Grasers Kompositionen spannen Brücken zwischen Klassik und Jazz ebenso wie zwischen mathematischer Komposition und emotionaler Musikalität. Die Stücke handeln von sphärischen Landschaften und fernen Welten auf anderen Planeten und entführen den Zuhörer in wunderbare Klangwelten. Andere Kompositionen wiederum lassen Grasers Leidenschaft für die Kirchenmusik erkennen. Bei alledem kommen aber selbstverständlich auch die Freunde von groovigem Powerplay nicht zu kurz.  

Stefan Graser - Piano, Alexander Fuchs - Kontrabass, Jan Brill – Schlagzeug.

Konzert am Samstag, den 2. Mai 2015 im Festsaal des Feuerwehrhauses, Bahnhofstr. 17, 92360 Mühlhausen - Einlass ab 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr. Veranstalter ist die Gemeinde Mühlhausen; der Eintritt ist frei.
(Spenden zur Unterstützung der Kulturarbeit der Gemeinde sind willkommen.)

Die Neumarkter Schloss-Spiele werden 30 Jahre jung - „Ja, so ein Theater“

Herzliche Einladung zum bunten Theaterabend „Ja, so ein Theater“

„Ohne Publikum kein Theater“ lautet hier die Devise! | Foto: privat

30 Jahre ist es nun her, seit die Neumarkter Schloss-Spiele gegründet wurden. Was zunächst eine Idee von Helga Hoerkens und Herbert Müller war, führte schnell zu einem Schauspielkurs der VHS und 1981 zum allerersten Stück der Neumarkter Schloss-Spiele  „Die drei Musketiere“. Im Jahr 1985 kam es dann zur Vereinsgründung und zahlreiche schöne Kinderstücke und Abendstücke haben seitdem die Sommer- und Winterzeit in Neumarkt bereichert. Am 17. und 18. April gibt es deshalb für alle Freunde, Fans und Theaterbegeisterten einen bunten Theaterabend im Johanneszentrum Neumarkt.

Gefeiert wird Vereinsintern zuvor noch am 11. April 2015 bei einer geschlossenen Vorstellung für alle Mitglieder des Vereins, Sponsoren, Gönner und Förderer der Neumarkter Schloss-Spiele. Langjährige Vereinsmitglieder werden dann mit Ehrennadeln von der Vorsitzenden Elisabeth Lang ausgezeichnet.

Am 17. und 18. April 2015 kann dann die ganze Bevölkerung die launigen Stücke rund ums Theater miterleben. Durch den Abend führt die Vereinsvorsitzende Elisabeth Lang und verbindet gekonnt Stück um Stück; insgesamt sechs an der Zahl. Gleich mehrere Regisseure werden an diesem Abend mit bekannten und neuen Gesichtern als Darsteller die kurzen Geschichten rund ums Theater auf die Bühne bringen. Nicole Schymiczek und Anja Noel zeigen gleich drei Stücke rund um das Theaterleben. Alex Teubner und Änne-Kristin Martinez Moya, beide haben bereits mehrfach in Neumarkt Regie geführt, inszenierten ebenfalls mit den Neumarkter Darstellern. Witzige Situationen im Theaterleben eines Requisiteurs gibt es zu erleben und auch zum Thema „Schauspielunterricht“ gibt es gewiss viel zu Lachen. Ebenfalls spaßig dürfte es werden, wenn das Schauspielpublikum einfach mal eben Lust hat „Buh“ zu rufen und nach hoher Kunst verlangt. Technikprobleme mit einem Scheinwerfer gibt es zu sehen und erleben und wer möchte nicht dabei sein, wenn Regisseur und Darstellerin sich nicht ganz einig sind beim Spielen einer Szene. Alles wird dem Leben hinter und vor der Bühne gerecht und gewährt witzige Einblicke in das Leben vor und hinter der Bühne.

Im zweiten Teil des Theaterabends wir dann die Handwerkerszene aus dem Sommernachtstraum zu sehen sein. Dieses launige Stück war schon einmal einer der Höhepunkte in der Chronik der Neumarkter Schloss-Spiele und zwar im Jahr 1991.

Eintrittskarten können Sie unter karten@schloss-spiele-neumarkt.de  ab sofort reservieren. Die Karten liegen dann an der Abendkasse zur Abholung bereit, es gibt freie Platzwahl. Der Preis pro Karte liegt für diesen besonderen Theaterabend bei nur 10 Euro, als „Geschenk“ sozusagen an alle treuen Besucher der Neumarkter Schloss-Spiele..  

Festschrift als bleibende Erinnerung

Als Andenken können sich Theaterbesucher auf eine Festschrift mit schönen Bildern und Texten rund um die Neumarkter Schloßspiele aus 30 Jahren Spielzeit freuen. Die Festschrift wird es gegen eine kleine Spende an der Abendkasse geben. Noch ein Grund mehr, im Johanneszentrum dabei zu sein.

Vorstellungen am
Freitag, 17. April 2015, 19:00 Uhr im Johanneszentrum
Samstag, 18. April 2015, 19:00 Uhr im Johanneszentrum

Electric Love und Q-Dance präsentieren eine Kooperation für 2015!

Das Electric Love Festival findet dieses Jahr von 09. bis 11. Juli wieder am altbewährten Salzburgring statt.

Nach der erfolgreichen Premiere des Hardstyle Genres am Electric Love 2014, wird der größte Hardstyle Veranstalter der Welt, Q-Dance aus Holland, 2015 für das Bühnenhosting der Hardstyle Stage verantwortlich sein.

Q-Dance ist seit 2006 Teil von ID&T, den Veranstaltern von Tomorrowland und Sensation und wird am Electric Love 2015 das erste Mal in Österreich präsent sein.

Neben dem unverkennbaren Stage Design wird auch die gesamte Show, Pyrotechnik und Licht von den Holländern auf der Q-Dance Stage gestaltet und abgewickelt.

Für Electric Love, aber auch für Q-Dance eine zukunftsreiche und fruchtbare Partnerschaft, sind sich Thomas Priewasser, Tim Moser und Manuel Reifenauer die Geschäftsführer von Revolution Event dem Veranstalter von Electric Love sicher.

Die Q-Dance Stage ist eine von 5 Bühnen am Electric Love Festival 2015 und wird mit  über 25 der besten Hardstyle Acts der Welt bestückt sein. Tickets zum Beispiel auch für den eigenen Q-Dance VIP Bereich gibt es online auf www.electriclove.at oder in allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen.

ZUMBA® Party im G6

Am Donnerstag, 27. November startet um 19 Uhr....

ZUMBA® Party im G6

Am Donnerstag, 27. November  startet um 19 Uhr die letzte ZUMBA® Party für das Jahr 2014 im G6 – Haus für Jugend, Bildung und Kultur. Die verschiedenen ZUMBA® Instruktoren bringen ihre Besucher mit den aktuellsten Tanzbewegungen und passenden Merengue-  und Sambaklängen richtig in Schwung. Der Eintritt ist frei, es werden Spenden für einen guten Zweck gesammelt.

15.01.15 Erfolgreiches Instrumental-Trio in Neumarkt

„Cobario“ im Foyer der Residenz

Erfolgreiches Instrumental-Trio in Neumarkt – „Cobario“ im Foyer der Residenz

Das Wiener Instrumental-Trio „Cobario“ gastiert am 15.01.2015 in Neumarkt. Um 20.00 Uhr im Foyer der Residenz werden sie ihren ganz eigenen Stil präsentieren, der am besten als Gipsy-Classik beschrieben werden kann. Begonnen haben die Drei als Straßenmusikanten in Barcelona im Jahr 2006. „Cobario“ mischt dabei spanische, irische, slawische und orientalische Einflüsse mit klassischen Elementen. Diese ganz besondere Mischung prägt nicht nur das Klangbild, sondern sie findet sich auf den Alben von „Cobario“ wieder. Mit zwei Gitarren und einer Geige, aber auch Klavier, ist das Wiener Instrumental-Trio rund um den Geiger Herwig Schaffner auf Festivals und Konzerthäusern in Europa sowie Nordamerika unterwegs. Wo auch immer „Cobario“ auftritt, verzaubert das Trio das Publikum und konnte so schon zahlreiche Preise einheimsen. Auch in diesem Winter tourt die erfolgreiche Instrumental-Band wieder durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und wird dabei ihr neues Album präsentieren. Karten für dieses Konzert gibt es in der Tourist-Info in der Rathauspassage, beim Neumarkter Wochenblatt-Ticketshop sowie unter www.neumarkt-ticket.de. Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro regulär, 12 Euro ermäßigt für Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung und Rentner.